Die eigene Mitte

Hallo liebe Leserfreunde
euch zu schreiben macht mir Freude
denn ich fühle mich richtig gut
empfinde neuen Lebensmut

Mir gelingen viele Sachen
die mir wiederum Freude machen
Freude ist das Zauberwort
Hass gehört nicht an diesen Ort

Zur Freude zu gelangen
ohne Bangen
mit Meditation
ich erfahre es schon

Und möchte es euch gleich weitergeben
zu meditieren ist ein Segen
denn es entfernt mich von der Welt
und wisst ihr wer sich zu mir gesellt?

Mein eigenes Ich
jetzt weiß ich das bin Ich
und ich bin gut
und voller Lebensmut

Vorher war ich zu sehr zerstreut
ich habe Dinge getan und dann bereut
die innere Sammlung
verhindert innere Vergammlung

Die eigene Mitte
ist nicht für Dritte
sondern nur für mich
ich grüsse Euch alle ganz herzlich

Faschingszeit ist nun vorbei

Faschingszeit ist nun vorbei
doch es ist mir einerlei
denn ich verkleide mich sehr gerne
in verschiedene Wesenskerne

Mal bin ich ein kleines Kind
und dann geschwind
die kluge Frau
die weiß genau
wer sie ist
was sie liebt und was sie vermisst

Manchmal zeigen sich kleine Drachen
die Feuer speien und wütend sind
sie zerstören manche Sachen
wenn sie sehr in Rage sind

Das kleine Kind braucht Liebe ohne Ende
es liebt die streichelnden Hände
nimm es einfach in den Arm
beschütze es und halte es warm

Die weise Frau schreibt kluge Worte
befindet sich an einem Orte
wo es gibt eine gute Torte
doch sie achtet auf ihr Gewicht
bevormunde sie nicht
das kann sie nicht leiden
sie pflegt nur manchmal ihre Leiden
weil es ein Jammertal halt ist
wenn man die Gesundheit vermisst

Das behinderte Kind
zeigt dir geschwind
wo deine eigenen Grenzen sind
es kann dich ganz arg provozieren
weil es möchte seine Grenzen ausprobieren

Es gibt auch eine Jugendliche
die kommt dir ganz schnell auf die Schliche
wenn du einmal Schwäche zeigst
oder mit deinem Charakter reizt
dich von ihr bevormunden zu lassen
drum sei energisch, tue gute Sachen
dann kannst du mit ihr vieles machen

In diesen vielen verschiedenen Rollen
befindet sich ein jeder Mensch
drum sollte man allen Achtung zollen
auch wenn du sie nicht wirklich kennst
begegne allen mit Respekt
auch wenn du dabei aneckst
denn deine Seele dankt es dir
und schenkt dafür Dir
Gleichmut, Weisheit, Erfahrungswissen
und das macht ein richtig gutes Gewissen

Mein neuer Hut steht mir gut

Mein neuer Hut der steht mir gut
darunter ist ein frecher Kerl
der Schalk genannt wird

Mein neuer Hut der steht mir gut
und wenn ich ihn absetze
kommt mein wahres Gesicht hervor

Mein neuer Hut der steht mir gut
er verdeckt auch meine hässliche Seite
die nur Eingeweihte kennen

Mein neuer Hut der steht mir gut
schade dass ich ihn nur im Fasching tragen kann

denn ich liebe Hüte

 

Ich liege gerade im Krankenhaus und berichte von meinen Erfahrungen

Menschen die andere Menschen lieben
lassen sich nicht unterkriegen
denn sie wollen die beschützen
ihnen dienen ihnen nützen

davon profitiere ich
und ich revanchiere mich
wenn ich wieder ganz gesund
und mein Leben wieder bunt

Angst kommt manchmal hoch in mir
ach das ist doch ein Plaisier
weil ich dann gleich wütend werde
denn mit Angst ist man nicht geerdet

da hilft mir dann die Wut dabei
aber die macht Schweinerei
sinnlos irgendwo reinzubeißen
ob in Stoff oder in Eisen
kann leider keiner von außen begreifen

doch ich habe etwas neues entdeckt
etwas, was wirklich lecker schmeckt
Liebe heißt die gute Speis´
die schmeckt besser als jedes Eis

bin ich einmal fest gedrückt
ist der Kopf zurechtgerückt
Angst, da bist du weggeblasen
hopp hopp hopp, weg mit dem Hasen

denn ein Mensch an meiner Seite
ist das Beste zum Geleite
Beistandschaft, so heißt das Wort
ein wirklich innerlich guter Ort

liebst du jemand, begleite ihn
dann hat sein Leben wieder Sinn
denn du bist ihm etwas wert
ja, da fühle ich mich geehrt

Danke an alle Begleiterinnen

Winterzeit, innere Einkehrzeit

Wenn die ersten Flocken fallen
stimme dich ein, ganz auf dein Herz
lasse die Sorgen alle fallen
gebe ab den ganzen Schmerz

Reinige dich, bis dass du kannst
in dir aufnehmen die göttliche Kraft
lasse die Seele ruhen sanft
bis sie aufgetankt den guten Saft

Guter Saft ist für jeden da
ganz egal ob er arm ist oder reich
wenn er kommt dem Göttlichen nah
und das Böse von ihm weicht

Winterzeit, innere Einkehrzeit
ja die Besen kehren gut
und es braucht oft großen Mut
bis ein jeder ist so weit

Christuslicht scheint bald herab
und ergießt sich gar nicht knapp
auf die Seele und das Herz
löst ihn auf, den Weltenschmerz

Eine schöne Adventszeit wünscht euch
Franziska

Bunte Blätter fallen munter

Bunte Blätter fallen munter
von den Bäumen runter
segeln durch den Wind
erfreuen jedes Kind
der Baum verabschiedet sich vom Sommer
und auch von Blitz und Donner
jetzt kommt die stiller Zeit
und der Baum macht sich bereit
innere Einkehr zu treffen
innere Lasten abzuwerfen
sich innerlich zu befreien

Wenn der Wind an seinen Ästen zaust
ihm schon ein bisschen vor dem Winter graust
doch wenn er innerlich gut vorbereitet
wird er nicht scheitern

Ich mache es mal so wie der Baum
und schaffe mir meinen eigenen Raum
für meine innere Vorbereitung
für die kommenden Zeiten
denn mit innerer Kraft ist alles geschafft
und mit äußerer Ordnung
gehe ich auch in die innere Ordnung
ist doch in Ordnung

Wut

Liebe Leute von heute
ich bin zur Zeit gar nicht guter Laune
denn ich fühle mich nicht gut
trage ganz viel Wut
und lasse sie raus
OH Graus
an meinen lieben Mitmenschen

Ist nicht zu verzeihen
ich muss mich beeilen
mich zu entschuldigen
und nicht zu huldigen
meine bösen Taten
ich werde euch verraten
was mich dazu trieb
denn es gibt Geheimnisse
und ich vermisse
die Wahrheit die Klarheit

Wenn man angewiesen ist wie ich
auf die Hilfe der Menschen
dann könnt ihr euch denken
ich brauche Vertrauen
denn ich muss bauen
auf sie

Liebe Leute von heute
sprecht immer die Wahrheit
denn das ist so wichtig
und grenzenlos richtig
auch wenn es nicht alle verstehen
denn jeder muss gehen
seinen eigenen Weg

Der Weg ist oft steinig
doch wir sind uns einig
wahrhaftig und ehrlich
ist niemals gefährlich
sondern hilft jedem weiter
dass er wird gescheiter
und weiß was zu tun ist
ob zu handeln oder zu ruh´n ist
entscheidet jeder selbst

Selbstentscheidung, Selbstfindung
und keine Bindung
an einen begrenztes Leben

Sommerregen

Sommerregen ist Sommers Segen
Regen gibt den Pflanzen Trank
und sie schenken uns zum Dank
Blütenstauden Jahr für Jahr
und doch birgt der Regen Gefahr
wenn er in zu großen Massen
herunterrinnt auf breiten Straßen
und schwemmt hinweg nicht nur den Dreck
sondern auch so manche Zier
was kann die alte Dame dafür
die mühevoll mit ihrer Kraft
ein Blumenmeer hat angeschafft
jetzt ist es hinweggespült
ach alte Dame, was sie wohl fühlt
du hast so manche Pein erlebt
und wenn der Schmerz dann ist verebbt
hast du dir neue Ziele gesteckt
so geht es Jahr für Jahr
mal Segen mal Gefahr
Sommerregen
mal Fluch mal Segen

Sommerhitze

Sommerhitze
Mann ich schwitze
Tropf Tropf Tropf
Meiner kleinen Hündin auf den Kopf

Doch die Hündin sagt nur „wau“
Hunde sind doch ziemlich schlau
Nutzt die Chance,
kommt herbei
Schnappt sich schnell das Frühstücksei

Schwupp da ist der Hund nicht munter
Kommt die Treppe gar nicht runter
Denn er weiß, ich geh nicht raus
Genieße meinen Festtagsschmaus

Legt sich zu mir hin und kuschelt
Kraule ihn bis er verwurschtelt
Lutsche noch ein kühles Eis
Da rinnt er wieder, der salzige Schweiß

Ach, was soll ich mich bemühen
Ist doch einfach viel zu viel
Einfach liegen und nichts tun
Am besten einfach nur zu ruhn

Sommerhitze,
ach ich schwitze
Tropf Tropf Tropf
Heißer Kopf