sommer sonne michi

dichterkollege wie geht es dir
kannst du nichts dafür dass ich dich liebe
diebe unseres herzens sind wir nicht
denn unser gesicht ist klar und rein
so soll es sein
geschenke zu machen sind gute sachen
herz zu stehlen sollte man lassen
erfassen kann man nur
was in einer guten spur gelegt ist
hisst die fahne auf zur treue ohne reue
denn liebe hat nichts zu bereuen
sie ist immer rein und gut
voller kraft und mut
voller saft und lust
frust kann einpacken wenn liebe kommt
wer hustet hat es nicht kapiert
er ist verwirrt der huster
verirrt im alten muster
was mault er hier der husterich
er dürstet nur nach liebe
verwechsle es nicht mit triebe
triebe kommen nicht von liebe
liebe kommt vom herzen
triebe bereiten schmerzen
liebe heilt
triebe fordern ein was ihnen nicht zusteht
darum sachte sachte
achte gut auf deine triebe
damit sie nicht irgendwo hineinwachsen